Kontaktlos durch die Praxis: „Corona-Angst? Nicht bei uns!“

Das Aufrechterhalten des Praxisbetriebs in Zeiten von Corona ohne Risiken für Patient und Team? Das geht! Dr. Tomas Lang hat den Workflow des «isolierten Patienten» erfolgreich eingeführt, um die zahnmedizinische Versorgung akuter Patienten sicherzustellen.

Unumstritten, das zahnmedizinische Personal arbeitet während der Corona-Krise an vorderster Front und ist durch die Nähe zum Patienten und die Aerosol-Belastung besonders gefährdet. Aufgrund der geringen Erfahrungen mit dem SARS-2-Erreger sind klare Handlungsvorgaben vonseiten der Kammer bisher auch nicht möglich gewesen. Aus Angst vor Ansteckung sowohl bei Patienten als auch bei dem Praxisteam haben sich sogar einige unserer Überweiser-Praxen bereits zur vorübergehenden Schließung gezwungen gefühlt. Doch das ist nicht nur eine Lose-lose-Situation für Praxisinhaber, Team und Patienten, es ist auch unnötig. Dr. Tomas Lang erklärt im exklusiven ZWP online-Interview, wie sich die Risikofaktoren auf ein Minimum reduzieren lassen. Der Clou: Der Workflow ist für nahezu jede Zahnarztpraxis umsetzbar. Sofort.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie HIER.

Quelle: ZWP online

Teaserfoto: Dr. Tomas Lang

Neue Beiträge